Funstuff

 

 

-  Ab einem Wasserstand von 1.20 m beginnt der Soldat selbständig mit
    Schwimmbewegungen. Die Grußpflicht entfällt  hierbei.
-  Am Ende des Baumes hört der Soldat selbständig mit den Kletterbewegungen auf...
-  Berge und Hügel unterscheiden sich von ihrer Umgebung vorrangig durch  ihre Höhe
-  Mit Beginn der Nacht ist mit zunehmender Dunkelheit zu rechnen"


Alle Soldaten riechen nach Wasser.
...die vom Heer nach Grundwasser

...die von der Marine nach Seewasser
...und die von der Luftwaffe nach Rasierwasser
 


"Herr Leutnant, wissen Sie eigentlich, wie man ein Arschloch neugierig macht?"
"Nein - wie denn?"
"Ich erzähl's Ihnen morgen!"
 



 

Die jungen Fallschirmspringer sollen zum erstenmal aus dem Flugzeug abspringen. Der Spieß führt jeden einzelnen zur Luke und schubst ihn hinaus.
Nur einer wehrt sich mit Händen und Füßen, doch schließlich kann ihn der Spieß doch in die Tiefe befördern.
Einer biegt sich vor Lachen. Brüllt der Spieß: "Über einen solchen Feigling können sie noch lachen ?"
"Feigling ist gut - das war unser Pilot!"...


An der Kinokasse hängt ein Schild: Sonderpreis, für Soldaten nur drei Mark. Kommt Frau Schmidt - legt errötend drei Mark hin und meint: "Bitte einen großen, hübschen von der Luftwaffe."


"Angriff!" schreit der Kompaniechef. Alle rennen mit - nur der Gefreite Berger läuft zurück. "Berger - die Front ist da vorn!" "Ich weiß - aber man wird doch wohl noch einen Anlauf nehmen dürfen!"


"Macht der BUND selbstständig?" - "Keine Ahnung, mal den Spieß fragen."
"Macht der BUND gleichgültig?" - "Is mir doch egal!"
"Macht der BUND gewalttätig?" - "Willst du eine aufs Maul, Mann?"


Der Spieß zum wachhabenden Rekruten: "Müller, was tun Sie, wenn sich nachts eine männliche Person kriechend der Kaserne nähert?"
"Ich bringe den Herrn Oberst diskret ins Bett..."


Wußtest Du, daß die Bundeswehr schon in der Bibel erwähnt wurde? "...und sie hüllten sich in seltsame Gewänder und irrten ziellos umher..."


Aus dem Panzerhandbuch:
"Man unterscheidet zwischen rechter und linker Seite des Panzers."
Die hydraulischen Verbindungen stellen die hydraulischen Verbindungen her."


"Mein Name ist Stein, und ich bin hart wie Stein. Schreiben Sie sich das hinter die Ohren! So, und wie heißen Sie?" fragt der Feldwebel den Rekruten.
"Steinbeißer, Herr Feldwebel..."


Ein Soldat schreibt seiner Frau nach Hause:  "Ich benötige etwas Geld für Zigaretten usw. mit 300 Mark müßte  ich die beiden nächsten Monate überstehen."  Sie schreibt ihm zurück:  "Hier sind 30 Mark, Und das usw. wartet zu Hause  kostenlos auf Dich!"


Nach einem dreimonatigem Manöver stellt sich der General vor die versammelte Truppe und verkündet:
"Soldaten! Endlich haben wir vom Generalstab die Erlaubnis bekommen, die Unterwäsche zu wechseln. Also: Meier wechselt mit Schulz, Müller mit Lehmann, Schneider mit Ludwig ..."



Rekrut: "Herr Leutnant, wir haben einen Schwulen in unserer Kompanie."

Leutnant: "So wer ist es denn?"

Rekrut: "Küssen Sie mich und ich verrate es Ihnen..."


Im eisigen Seewind treffen sich zwei Matrosen.
"Wo hast du deine Ohrenschützer gelassen?"
"Seit dem Unglück trage ich sie nicht mehr."
"Was für ein Unglück?"
"Man hatte mir einen
Whisky angeboten, und ich habe nichts gehört..."


Ein alter Luftwaffensoldat stirbt und kommt -natürlich- in die Hölle.

Da unten ist ein Einweisungsteufel, der sagt ihm: "Wir haben für den Bund hier drei Höllen. Eine für das Heer, eine für die Marine und eine für die Luftwaffe. Wo wollen Sie hin ?"
"Oh Mmh.. In der Luftwaffe bin ich so lange gewesen, also probier ich mal die Heereshölle."
Ok, er kommt da hin.
Dort hocken sie alle im Kreis und sind total fix und fertig. "Was ist denn los, warum seid ihr so fertig?" fragt er.
"Ach was! Morgen werden wir ans Kreuz genagelt, mit Stacheldraht umwickelt, mit Benzin übergossen und angezündet!"
"Nee nee", denkt er sich und läßt sich von dem Teufel in die Marinehölle bringen.
Dort hocken sie alle im Kreis und sind total fix und fertig. "Was ist denn los, warum seid ihr so fertig?" fragt er.
"Ach was! Morgen werden wir ans Kreuz genagelt, mit Stacheldraht umwickelt, mit Benzin übergossen und angezündet!"
"Nee nee", denkt er sich und läßt sich von dem Teufel doch in die Luftwaffenhölle bringen.
Dort hocken sie alle im Kreis und sind fröhlich, johlen und singen. Kurz: beste Laune...
"Was ist denn los, warum seid ihr so fröhlich?" fragt er. "Ach was! Morgen werden wir ans Kreuz genagelt, mit Stacheldraht umwickelt, mit Benzin übergossen und angezündet!"
"Ja, und ?" fragt er "Die anderen sind doch alle total fertig und ihr lacht ?"
"Ach, Du kennst doch die Luftwaffe", meint einer, "kein Holz, keine Nägel, kein Stacheldraht und kein Benzin..."


Beim Waffenunterricht: Feldwebel:"...und einem Flüchtenden darf nur in die Beine geschossen werden. Also Brustbein, Schambein, Stirnbein, Jochbein, Schlüsselbein und so weiter." 



Ein junger Offizier soll in die Schreibstube versetzt werden. Bei der Vorstellung fragt ihn sein Kommandeur: "Wie viele Anschläge schaffen Sie in der Minute?" Der Soldat runzelt die Stirn: "Brauchen Sie einen Mitarbeiter oder einen Terroristen?" 


Bei der Marine nehmen sie jetzt nur noch Nichtschwimmer! Die verteidigen nämlich die Schiffe länger! 



"Mann," schreit der Feldwebel einen Rekruten an, "Sie haben ja eine Nase wie der schiefe Turm von Pisa, wo stammen Sie eigentlich her?" "Aus Baden-Baden!" "Donnerwetter, stottern tut der Kerl auch noch!" 


Vor dem Munitionsdepot, zum wachhabenden Soldaten: "Sag mal, wie kannst du hier rauchen. Ein Funke und die ganze Munition fliegt in die Luft!" "Sind das meine Granaten?" 



Hygienekontrolle beim Bund. Der Hauptman steht vor den Rekruten und bruellt: "Hosen runter!" Dann geht er zum ersten und kommandiert: "Vorhaut zurueck, Vorhaut vor!" Beim zweiten: "Vorhaut zurueck, Vorhaut vor!" Beim dritten: "Vorhaut zurueck, Vorhaut vor!" Beim 99sten angekommen, kommandiert er: "Vorhaut zurueck". Darauf verdreht der Rekrut seine Augen und schleudert ein schleimiges Etwas auf die Uniform des Hauptmanns. Der Hauptmann: "Sie altes Schwein, Sie koennen mich doch nicht einfach anwichsen!" Antwortet der Rekrut: "Entschuldigung Herr Hauptmann, habe die Uebung von Anfang an mitgemacht."
(Igitt)


Im Manoever ist eine Bruecke gesperrt. Sie traegt ein Schild mit der Aufschrift "Gesprengt!". Der General sieht voellig fassungslos, wie eine ganze Kompanie gemuetlich ueber die Bruecke schlendert. Der letzte Soldat hat ein Schild auf dem Ruecken. Der General reisst den Feldstecher hoch und liest: "Wir schwimmen!" 


Steckt ein 5-Tonner im Schlamm fest. Fahrer steigt aus und fragt 5 Offiziere, die daneben stehen, ob sie ihn rausschieben.

Die Offiziere stellen sich hinter den 5-Tonner und schieben, während der Fahrer Gas gibt. Als der 5-Tonner aus dem Schlamm raus ist, fragt den Fahrer einer der von oben bis unten mit Schlamm bespritzten Offiziere, was er denn geladen hat.

Antwort: 20 Rekruten ...



 

Der Feldwebel brüllt: "Schütze Blühm, Sie haben sich darüber beschwert, dass in der Tomatensuppe Sand war? Wissen Sie eigentlich warum Sie hier sind?"
"Jawohl Herr Feldwebel - ich bin hier um mein Vaterland zu verteidigen, aber nicht, um es nach und nach aufzuessen!"

 

"Unteroffizier Hartmann, was tun Sie, wenn Sie Wache haben und der
Munitionsbunker fliegt in die Luft?"

"Ich gebe einen Warnschuss ab..."




 

Feldwebel Huber schreitet die Reihen der Rekruten ab.
Vor einem bleibt er stehen und fragt: "Wie heißen sie?"
"Peter Schmitz. Und Sie?"
Schreit der Feldwebel: "Schnauze!"
"Naja, für den Namen können Sie ja nichts!"

 

Der Kapitän hört, wie ein Matrose zu einem anderen sagt, dass er den ´Fußboden´
schrubben soll. Darauf brüllt der Kapitän los: "Wir sind hier auf einem
Schiff, und hier heißt das nicht ´Fußboden´ sondern ´Deck´, und wenn ihr euch
das nicht endlich mal merkt, dann werfe ich euch durch das kleine, runde Fenster
da hinten!"

 

Musterung in der Lüneburger Heide. Splitternackt steht der Bauernsohn vor
dem Stabsarzt und erklärt, er leide an einer unheilbaren Sehschwäche. Der
Arzt ballt die Hand zu einer Faust und fragt "Was sehen Sie ?"
"Nichts" antwortet der Bauernsohn.
Wortlos ruft der Arzt eine Schwester herbei, knöpft ihr die Bluse auf und
massiert ihr ausgiebig die Brüste. "Was sehen Sie ?"
"Nur verschwommene Umrisse, Herr Stabsarzt!"
"Mein Lieber, Ihre Augen sind ja möglicherweise im Eimer, aber Ihre Nudel
zeigt stramm in Richtung Kaserne..."






Böse, ich weiß.    Acryl auf Din A 3 - ein Werk von mir persönlich

Im Manöver ruft der Feldwebel seine Leute zusammen: "Alle mal herhören! Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die schlechte Nachricht: Wir müssen heute noch 500 Sandsäcke füllen. Und nun die gute: Es ist mehr als genug Sand da!"

 

Der General soll kommen. Alles überschlägt sich. Alle Wege gefegt, der Bordstein weiß gestrichen, der Rasen grün, ebenso die neuen Lafetten. Nur ganz oben an die Raketenspitze kommt man nicht ran. Was nun?

Der Spieß hat den rettenden Einfall: "Schmeißen wir den Farbeimer hoch, die Brühe läuft dann allein herunter."

Gesagt - getan. Aber der Eimer bleibt leider oben. Was nun?

Da ist der General auch schon da. Guckt in alle Ecken und nickt befriedigt. Bis er die Rakete mit dem Eimer auf der Lafette entdeckt: "WASNDAS????"

Alles druckst rum. Bis auf Gefreiten Meier: "Das ist doch der neue Neutronenreflektor, Herr General."

Antwortet der: "Weiß ich selber, aber warum ist das Ding nicht gestrichen?!"

 

Feldwebel macht dem Oberst Meldung:

"Kompanie vollzählig versammelt zum Mathematikunterricht."
"Aha, rühren! - So meine Herren, dann will ich Ihnen mal auf den Zahn
fühlen: Wieviel ist 3 mal 4, Sie da!"
"12, Herr Oberst!"
"Gut, gut! - Wat sinse denn von Beruf?"
"Mathematiklehrer, Herr Oberst!"
"Wat se nich sagen. Dann müssen Sie ja auch schwierije Aufjaben können.
Wieviel ist 7 mal 7, na?"
"49, Herr Oberst!"
"Wie haben se det jemacht?"
"Ich habe gerechnet: 10 mal 7 ist 70, 3 mal 7 ist 21, 70 weniger 21 ist
49."
"Ganz gut. - Aber damit se nich denken, ich bin dumm, ich habe gerechnet:
5 mal 10 ist 50, weniger 1 ist 49! - Weitermachen!"

 

 
Werbung
 
"
Neuigkeiten
 
Es wurden im Rahmen einer Aufräumaktion einige Menüpunkte entfernt.

Das Gästebuch und das Kontaktformular wurden von mir deaktiviert, da ich diese Seite nicht mehr aktiv betreibe.

Am 16.02.17 reise ich mit meinen Kindern zum Marinestützpunkt meines Bruders. Wir dürfen bei der Vereidigung zusehen.
 
Hier waren schon 112819 Besucher (231400 Hits) und jeder war ein Fan!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=